Das neue Jahr fing gleich mit einem hochkarätigen Gegener an. Hünfeld hat Aufstiegsambitionen und war eine hohe Hürde. Der GSV fand im ersten Satz überhaupt keinen Zugriff zum Spiel. In allen Belangen deutlich überlegen, gewann Hünfeld Druchgang eins mit 12:25. Für Satz zwei brachte Trainer Schüring einige neue Kräfte, um mental unbefangen den Satz zu beginnen. Das ging gut auf. Der GSV agierte nun besser aus Annahme und Abwehr heraus. Bis zum 19:19 liefertern die GSV-Mädels ein Spiel auf Augenhöhe. Am Schluss setzte sich die größere Routine der Gäste zum 21:25 durch. Auch im dritten Satz spielte Gießen wieder gut mit und hielt dagegen. Lange führte das Team und musste dann am Ende bei 19:19 durch viele unsichere Aktionen das Spiel zu deutlich mit 19:25 abgeben. 

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen Frankenberg. Ein sehr eingespieltes und talentiertes junges Team. Annika Grubbe war es, die das Gießener Team nun im Spielaufbau in Annahme und Abwehr stabilsierte. Gießen spielte phasenweis sehr ansehnlich und gewann Satz 1 sicher 25:19. Vollkommen überflüssig dann wieder viele Unsicherheiten bei den einfachen Bällen und unnötige Fehler in Satz 2. Das wusste Frankenberg zum knappen Satzgewinn mit 26:28 zu nutzen. Dann wieder ein super 3. Satz des Gießener Teams. Alle spielten hochkonzentriert und dominierten Frankenberg in allen Belangen. Ein deutliches 25:16 war der Lohn. Um so unerklärlicher der komplette Leistungseinbruch im 4. Satz. Frankenberg lag immer vorne und wenn sich Gießen herankämpfte, folgten wieder ein paar Unkonzentriertheiten und Frankenberg zog erneut davon. Am Ende brachte dies den 17:25 Satzverlust. Im Tiebreak war das Spiel bis zum 6:6 offen. Dann hatte Frankenberg mehr Willen und die GSV-Mädels machten wieder viele leichte Fehler auf Ihrer Seite. Über 6:10 ging das Spiel dann sang- und klanglos mit 7:15 an den Gast.

 

Es spielten:
Daniel, Debus, Funk, Grubbe, Königer, Lückhof, Moro, Pirker, Sames,
Schmidt, Scholz, Walter.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.